Auswahl aus der Serie:

4. Unfallstellen / des sites d'accidents

Eine besondere Form der Trauerkultur sind die am Straßenrand nach

tödlichen Verkehrsunfällen errichteten, mit Blumen und Kerzen geschmückten

Kreuze. Dieser Brauch geht zurück auf ältere Gedenksteine oder -kreuze,

die früher bei tödlichen Unglücksfällen errichtet wurden.

Bübingen - Kleinblittersdorf  

Gedenkkreuz für einen hier 1782 tödlich Verunglückten

Schwangerbach Fr  Gedenkkreuz

Medelsheim   

Gedenkkreuz für den hier 1926 tödlich verunglückten Sohn

Brenschelbach - Moulin Eschviller Fr 

Gedenkkreuz für den hier 1913 tot aufgefundenen Sohn

Epping  Fr  Gedenkkreuz für einen hier 1909 tödlich verunglückten Rentmeister

 

Unfallstellen heute    seit 1998

Bliesguersviller - Sarreguemines Fr

Bliesmengen-Bolchen - Habkirchen

Bliesmengen-Bolchen - Habkirchen

Bliesransbach - Bliesmengen-Bolchen

Breidenbach - Bitche  Fr

Dillingen

Dirmingen - Tholey

Domfessel  Fr

Dudweiler - Neuweiler

Fechingen - Bliesransbach

Fischbach - Holz

Fraulautern - Saarwellingen

Gersweiler - Klarenthal

Gersweiler - Klarenthal

Gersweiler - Klarenthal

Habkirchen

Mittelbach - Altheim

Rilchingen - Kleinblittersdorf

Schmelz

St. Ingbert - Rohrbach

St. Ingbert

St. Ingbert

Sulzbach - Schnappach

Thalexweiler - Steinbach

Tholey - Dirmingen

Türkismühle

Urweiler - Leitersweiler

Spicheren - Alsting  Fr

nach oben